Welt-Krebstag

Wie jedes Jahr ist am 04. Februar Weltkrebstag, der u.a. von der Weltgesundheitsorganisation und Welt-Krebsorganisation ins Leben gerufen wurde. Sein Ziel ist es vor allem, die Vorbeugung und die Möglichkeit der Früherkennung von Krebserkrankungen ins Bewusstsein zu rücken. Viele Gesundheitsorganisationen in Deutschland und weltweit, u.a. die Welt-Krebsorganisation (UICC), die Deutsche Krebshilfe, nutzen diesen Anlass, um über Krebs zu informieren und aufzuklären. Die UICC koordiniert den Weltkrebstag, an dem sich nach eigenen Angaben fast 300 Organisationen in weltweit 86 Ländern beteiligen.

Die Welt-Krebsorganisation hat die „Welt Krebsdeklaration“ erarbeitet und bittet diese online zu unterzeichnen. Die Deklaration beinhaltet verschiedene Ziele, die alle dazu dienen Krebs einzudämmen. Die Ziele sind u. a.:

  • Reduzierung von Tabak- und Alkoholkonsum
  • Reduzierung von Übergweicht
  • Programm zur Impfung gegen Hepatitis B und HPV als Prävention gegen Leber- und Gebärmutterkrebs

Außerdem werden auf der Website www.worldcancerday.org Informationen, wie zum Beispiel „Mißverständnisse zum Thema Krebs“, für Interessierte bereitgestellt.